17.09.2011 Landeswappen für die Knusperstube

Foto: LPD / Varh

Die Knusperstube Bäckerei GmbH in St. Gertraud im Lavanttal hat das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappens verliehen bekommen. Landeshauptmann Gerhard Dörfler überreichte die Urkunde mit dem Landeswappen an die Familie Storfer bzw. an den Seniorchef Edwin Storfer und Juniorchef Peter Storfer. Ebenfalls dabei waren die Gattinnen Irmgard und Helena, die Seniorchefin Hermanna. Auch Tochter Elke Storfer arbeitet in der Firma mit. An der Feier nahmen viele Mitarbeiter, Geschäftspartner, Freunde sowie Vertreter der Wirtschaft und der Gemeinden des Lavanttals teil.

Edwin Storfer freute sich und dankte namens der Familie und Mitarbeiter herzlich für die hohe Auszeichnung. Der Landeshauptmann gratulierte der Familie und den Mitarbeitern und betonte, dass Herzlichkeit und Gastlichkeit neben Können und Kreativität den Erfolg des Familienunternehmens ausmachen würden. An der Knusperstube komme man als Gast nicht vorbei, weil hier stets Qualität und Freundlichkeit zu finden seien. Das Familienunternehmen habe eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben, es sei eine großartige Gesamtleistung. Seine Qualitätsprodukte seien "echt kärntnerisch" und "täglich frisch" und daher so begehrt.

Dörfler sagte, dass die Auszeichnung gleichsam eine Goldmedaille sei, sie sei Dank und Anerkennung für das Erfolgsunternehmen, das nun in dritter Generation geführt werde, und sei auch Verpflichtung, dieses wie bisher zum Wohl der Bevölkerung und der Region weiterzuführen. Der Landeshauptmann überreichte zudem einen Blumenstrauß an die Seniorchefin Hermanna Storfer.

Edwin Storfer dankte Mitarbeitern und Kunden und nannte drei Erfolgsrezepte: Qualitätsprodukte, ausgebildete Mitarbeiter und ein engagiertes Management durch die Familie. Er machte auch einen Abriss über die Firmengeschichte der Bäckerei bzw. Knusperstube. Die Bäckerei wurde bereits 1950 von Enoch und Hermanna Storfer in St. Gertraud gegründet. Anfangs war dies ein recht kleiner Betrieb. 1979 übernahm Edwin Storfer das Unternehmen von seinen Eltern und gab ihm den Namen Knusperstube. Von Anfang an war es sein Ziel, dass ganz Kärnten und sogar ganz Österreich in den Genuss seiner Backwaren kommen können. Seit 1989 findet die Produktion in einer 2500 m2 großen Betriebsstätte in St. Stefan/Wolkersdorf (Stadtgemeinde Wolfsberg) statt.

Während die Knusperstube expandierte und immer größere Mengen produzierte, stand weiterhin die Qualität an erster Stelle. Derzeit gelingt es der Knusperstube, die inzwischen über 80 Mitarbeiter beschäftigt und täglich ca. fünf Tonnen Brot und über 100.000 Stück Kleingebäck produziert, vorzüglich dieses Ziel zu erreichen.

An der feierlichen Verleihung des Kärntner Landeswappens nahmen viele Ehrengäste teil, unter ihnen die Bürgermeister Günther Vallant (Frantschach-St. Gertraud, Karl Markut (St. Georgen/Lav.), Hans-Peter Schlagholz (Wolfsberg), LAbg. Harald Trettenbrein und Horst Jöbstl von der Lavanttaler Wirtschaft sowie Dechant Erich Aichholzer.

Vallant, Schlagholz und Jöbstl gratulierten und dankten für das große unternehmerische Engagement der Familie Storfer. Vallant hob auch die Arbeit von Edwin Storfer im Rahmen der Marktgemeinschaft und als Sponsor vieler Aktivitäten hervor.